Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen

Mit der Fördermaßnahme „CLIENT II – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nachfrageorientierte Forschungskooperationen mit ausgewählten Schwellen- und Entwicklungsländern. In den internationalen Verbundvorhaben werden innovative und nachhaltige Lösungsansätze für den Klima-, Umwelt-, Ressourcen- und den Energiebereich erarbeitet, die zur Bewältigung konkreter Herausforderungen in den Partnerländern beitragen. Mit insgesamt bis zu 100 Millionen Euro wird die Entwicklung von Technologien, Produkten, Dienstleistungen und Systemlösungen in sieben Themenfeldern gefördert, die vor Ort praktisch erprobt werden. Die Zusammenarbeit von deutschen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Praxis ermöglicht Lösungen, die an lokale Rahmenbedingungen angepasst und damit marktfähig sind. Dieser Ansatz stärkt die Wettbewerbsposition Deutschlands sowie der beteiligten Partnerländer. Global leistet CLIENT II so einen unmittelbaren Beitrag zur Minderung von Umweltbeeinträchtigungen, der Wiederherstellung bereits geschädigter Umweltfunktionen sowie einem nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Die Weltkarte zeigt alle Projekte und ihre Standorte. Sie können in einzelne Regionen und Länder zoomen und sich per Mausklick weitere Informationen zu jedem Projekt anzeigen lassen. In der Listenansicht finden Sie eine Ansicht aller Projekte mit weiteren Möglichkeiten diese zu filtern und zu sortieren.

CLIENT II auf einen Blick

CLIENT II CLIENT II CLIENT II
CLIENT II
Anfang November 2019 reiste eine Delegation von zwölf Experten der verschiedenen deutschen Projektpartner des CLIENT II Projektes RAIN nach Ghana, um die ghanaischen Partner persönlich zu treffen, einen gemeinsamen Prozess zu entwickeln und zu entscheiden, wo und wie mit den praktischen Versuchen begonnen werden soll.
Image
Die deutsche Delegation mit Projektpartnerinnen und –partnern aus der Gemeinde Balinghore im Senegal.
Ende November und Anfang Dezember 2019 besuchten die Teams des IfaS und der Hochschule Nürtingen-Geislingen die Projektgebiete im Senegal, um sich mit den Partnern zu treffen, Daten zu sammeln und die Planung und Beschaffung der Investitionen voranzutreiben.
Image
Dr. Karsten Hess vom BMBF-Referat "Globaler Wandel - Klima, Biodiversität" stellte beim Side Event die internationale Fördermaßnahme „CLIENT II" vor, in der neue Anpassungsstrategien für Afrika und Asien erforscht werden.
​​​​​​​Im Rahmen eines Side Events auf dem 25. UN-Klimagipfel in Madrid im Dezember 2019 stellte Dr. Karsten Hess (BMBF) die beiden CLIENT II-Projekte CLIMAFRI und RAIN vor. Das Side Event wurde von dem Science Policy Interface (SPI), einem Begleitprojekt zur Fördermaßnahme CLIENT II, organisiert.
Image
Interview mit Dr. Katharina Haag (BestBioPLA) im Client II Imagefilm
Um die Ziele des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Förderprogramms CLIENT II einer breiteren Öffentlichkeit näher zu bringen, wurde ein neues Video produziert. Das Video zeigt, wie CLIENT II die internationale Zusammenarbeit zur Entwicklung innovativer und nachhaltiger Klima-, Energie-, Umwelt- und Ressourcenlösungen unterstützt und erläutert seinen wegweisenden Ansatz zur Förderung gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsprojekte zwischen deutschen Forschungseinrichtungen und Unternehmen sowie ähnlichen Partnern in Schwellen- und Entwicklungsländern.
Image
Teilnehmende des Kick-off-Treffens an der Universität Moulay Ismail Meknès.
Am 27. November starteten deutsche und marokkanische Partner das Projekt I-WALAMAR (Zukunftsfähige Technologien und Dienstleistungen für das Wasser- und Landmanagement in Marokko) unter Beteiligung des Universitätspräsidenten und des DLR Projektträgers an der Universität Moulay Ismail in Meknès, Marokko.
loading map...