Image
Beiträge zur globalen Nachhaltigkeitsagenda

Beiträge zur globalen Nachhaltigkeitsagenda

Darstellung der CLIENT II Projektbeiträge zu den SDGs. Bemerkung: Die Punkte stellen die Anzahl der Projekte dar, die Beiträge zum jeweiligen SDG leisten.

»In unserem Projekt arbeiten wir an einer Lösung, Abwasserbehandlung energetisch effizienter zu gestalten und wertvolle Ressourcen aus dem Abwasser rückzugewinnen. So tragen wir zur Erreichung gleich mehrerer der globalen Ziele bei.«

Prof. Dr. Heidrun Steinmetz, Projektkoordinatorin PIRAT-Systems

 

Beiträge zur globalen Nachhaltigkeitsagenda

Mit der im Jahr 2015 verabschiedeten Agenda 2030 hat sich die Weltgemeinschaft zu 17 globalen Zielen für eine bessere Zukunft verpflichtet. Ziel ist es, weltweit ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen und die natürlichen Lebensgrundlagen zu bewahren. Dies umfasst ökonomische, ökologische und soziale Aspekte. Um die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, müssen Akteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft an einem Strang ziehen. CLIENT II trägt zur Bewältigung globaler Herausforderungen bei und leistet einen großen Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs). Mit innovativen und nachhaltigen Lösungsansätzen fördert jedes CLIENT II Projekt die Umsetzung mehrerer SDGs. Die Fördermaßnahme deckt insgesamt alle 17 globalen Ziele der Agenda 2030 ab. Besonders großen Einfluss haben die CLIENT II Projekte auf die Ziele:

 

Entwicklungsziel Bezahlbare und saubere Energie Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern,

Entwicklungsziel Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum,

Entwicklungsziel Nachhaltiger Konsum und Produktion Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen,

Entwicklungsziel Maßnahmen zum Klimaschutz Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen und

Entwicklungsziel Partnerschaften zur Erreichung der Ziele Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen.

 

 

Das folgende Diagramm verdeutlicht die sektoren- und themenübergreifende Relevanz von CLIENT II, indem es die Verknüpfung der unterschiedlichen Themenbereiche mit den globalen Nachhaltigkeitszielen visualisiert. Das Diagramm zeigt, dass die CLIENT II Themenbereiche Beiträge zu jeweils unterschiedlichen SDGs leisten. Die aktuelle Anzahl der CLIENT II Verbundprojekte, die zu den jeweiligen SDGs beitragen, ist auf der rechten Seite des Diagramms angegeben.

 

Die SDG-Agenda ist mit insgesamt 167 Vorgaben unter 17 Zielen umfangreich und komplex. In vielen Fällen überschneiden sich die Ziele, was die konkrete Zuordnung zu einzelnen Themenbereichen erschwert. Um dieser Komplexität und Verflechtung gerecht zu werden, fokussiert sich dieses Diagramm lediglich auf die direkten Beiträge der CLIENT II Themenbereiche zu den SDGs.

Beiträge zur globalen Nachhaltigkeitsagenda

Darstellung der Verknüpfung der einzelnen CLIENT II Themenbereiche mit den SDGs