Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen

Mit der Fördermaßnahme „CLIENT II – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nachfrageorientierte Forschungskooperationen mit ausgewählten Schwellen- und Entwicklungsländern. In den internationalen Verbundvorhaben werden Lösungsansätze für den Klima-, Umwelt-, Ressourcen- und den Energiebereich erarbeitet, die zur Bewältigung konkreter Herausforderungen in den Partnerländern beitragen. Mit innovativen und nachhaltigen Lösungsansätzen fördert jedes CLIENT II Projekt die Umsetzung mehrerer Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals). Mit insgesamt bis zu 140 Millionen Euro wird die Entwicklung von Technologien, Produkten, Dienstleistungen und Systemlösungen in sieben Themenfeldern gefördert, die vor Ort praktisch erprobt werden. Die Zusammenarbeit von deutschen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Praxis ermöglicht Lösungen, die an lokale Rahmenbedingungen angepasst und damit marktfähig sind. Dieser Ansatz stärkt die Wettbewerbsposition Deutschlands sowie der beteiligten Partnerländer. Global leistet CLIENT II so einen unmittelbaren Beitrag zur Minderung von Umweltbeeinträchtigungen, der Wiederherstellung bereits geschädigter Umweltfunktionen sowie einem nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Die Weltkarte zeigt alle Projekte und ihre Standorte. Sie können in einzelne Regionen und Länder zoomen und sich per Mausklick weitere Informationen zu jedem Projekt anzeigen lassen. In der Listenansicht finden Sie eine Ansicht aller Projekte mit weiteren Möglichkeiten diese zu filtern und zu sortieren.

CLIENT II auf einen Blick

CLIENT II CLIENT II CLIENT II
CLIENT II
Image
 Bild 1: Besuch (A) des Zentrums für Mineral-, Kohle- und geothermische Ressourcen des Geologischen Diens-tes in Indonesien und (B) der Gadjah Mada Universität; Feldarbeit auf (C) der Insel Sebuku (SE Kalimantan) und (D) in Ruwai (Central Kalimantan). Quelle: HIF/HZDR
Das Projekt StratOre zielt darauf ab, die Verarbeitungskette von Erzlagerstätten in Indonesien zu verbessern. Dies geschieht durch die Entwicklung neuartiger Konzepte für die effiziente und nachhaltige Gewinnung kritischer Metalle wie Nickel , Kobalt und Scandium sowie Bismut, Silber , Antimon , Indium und Tellur. Von April bis Mai 2023 unternahmen die Projektpartner aus Deutschland eine zweite Exkursion nach Indonesien und diskutierten den Projektfortschritt.
Image
•	Der RIESGOS-Demonstrator im Praxistest (© DLR e.V.)
Eine Gefahr kommt selten allein: Löst ein Erdbeben einen Tsunami aus, kann dieser die bereits entstandenen Schäden verstärken und Störfälle bei lebensnotwendig, kritischen Infrastrukturen provozieren. Um die Katastrophenvorsorge besser auf solch komplexe Situationen vorzubereiten, arbeiteten Experten und Expertinnen aus Deutschland, Chile, Ecuador und Peru in den letzten Jahren im Projekt RIESGOS 2.0 zusammen.
Image
bei einem brasilianischen PET-Recycler. (Copyright: RITTEC 8.0 Umwelttechnik GmbH)
Die Firma RITTEC 8.0 Umwelttechnik GmbH (revolBRAS Projektkoordinator) ist Gewinner des Sustainability Open Innovation Programms des brasilianischen Markenherstellers Lojas Renner S.A.. Darüber hinaus organisierte RITTEC im November 2023 eine zweite Roadshow nach Brasilien. Schließlich erfolgte im Januar 2024 das erste persönliche revolBRAS Projekttreffen in Deutschland. Hierbei wurde der neue Projektpartner HORIBA Europe GmbH herzlich im Projektteam begrüßt.
Image
Peter Liebelt präsentiert CLIENT II beim IPBES-Workshop in Almaty
Das Institut für Biodiversität – Netzwerk e.V. (ibn) hat aus Mitteln des Beratungshilfeprogramms des Umweltbundesamts (UBA) einen regionalen IPBES Capacity-building Workshop in Almaty, Kasachstan ausgerichtet.
Image
Axel Paulsch und Harry Sayannos beim CLIENT II Side Event in Dubai (copyright A. Paulsch)
Bei der 28. Vertragsstaatenkonferenz der Klimarahmenkonvention (UNFCCC COP 28) in Dubai hat das Projektteam des CLIENT II Science-Policy-Interface ein Side Event unter dem Titel „Renewable Energy Solutions on different scales in Africa and the Middle East“ durchgeführt. Die Veranstaltung befasste sich primär mit Solarenergie.
loading map...