Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen

Mit der Fördermaßnahme „CLIENT II – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nachfrageorientierte Forschungskooperationen mit ausgewählten Schwellen- und Entwicklungsländern. In den internationalen Verbundvorhaben werden Lösungsansätze für den Klima-, Umwelt-, Ressourcen- und den Energiebereich erarbeitet, die zur Bewältigung konkreter Herausforderungen in den Partnerländern beitragen. Mit innovativen und nachhaltigen Lösungsansätzen fördert jedes CLIENT II Projekt die Umsetzung mehrerer Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals). Mit insgesamt bis zu 140 Millionen Euro wird die Entwicklung von Technologien, Produkten, Dienstleistungen und Systemlösungen in sieben Themenfeldern gefördert, die vor Ort praktisch erprobt werden. Die Zusammenarbeit von deutschen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Praxis ermöglicht Lösungen, die an lokale Rahmenbedingungen angepasst und damit marktfähig sind. Dieser Ansatz stärkt die Wettbewerbsposition Deutschlands sowie der beteiligten Partnerländer. Global leistet CLIENT II so einen unmittelbaren Beitrag zur Minderung von Umweltbeeinträchtigungen, der Wiederherstellung bereits geschädigter Umweltfunktionen sowie einem nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Die Weltkarte zeigt alle Projekte und ihre Standorte. Sie können in einzelne Regionen und Länder zoomen und sich per Mausklick weitere Informationen zu jedem Projekt anzeigen lassen. In der Listenansicht finden Sie eine Ansicht aller Projekte mit weiteren Möglichkeiten diese zu filtern und zu sortieren.

CLIENT II auf einen Blick

CLIENT II CLIENT II CLIENT II
CLIENT II
Image
Stand talks with the mayor of Brazzaville © Hübscher, German Water Partnership
Vom 21. bis 26. März 2022 konnten sich Besucher und Aussteller in Dakar (Senegal) über das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt RAIN informieren.
Image
JOSSI Projekt: Vorbereitung der Messung
Im Rahmen des JOSSI Projekts wird die Zweiphasen-Strömung (Wasser-Dampf) einer konzentrierenden solarthermischen Anlage untersucht. Die praktischen Vorbereitungen für die erste Messkampagne haben nun begonnen.
Image
Gruppenbild SuLaMo
Klimaangepasste Landnutzung in Marokko: Das BMBF-Förderprojekt SuLaMo widmet sich der Verbesserung von Pflanzenproduktivität durch neuartige, wassersparende Boden- und Bewässerungstechniken.
Image
Das Team der THI untersucht die neue installierte PV-Anlage auf dem Dach der Tsumkwe Secondary School
Nach mehr als zwei Jahren des rein digitalen Austauschs und ausgiebigen Zoom-Telefonaten konnte sich das PROCEED-Team endlich persönlich in Namibia treffen! Vom 2. bis 15. April besuchten Vertreterinnen und Vertreter der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI), der Universität Bayreuth (UBT), der Hochschule Neu-Ulm (HNU) und der IBC SOLAR AG ihre Partner in Windhuk und reisten anschließend nach Tsumkwe und Gam - zwei der ausgewählten Fallstudiengemeinden des Projekts.
Image
Doktorand des KIT IWG beim „Field vane Test“
Das Team des ViWaT Engineering Projektes hat im April 2022 geotechnische Erkundungsbohrungen durchgeführt. Die gewonnenen Daten fließen unter anderem in das Schutzkonzept für die erodierende Küste im Mekong Delta ein.
loading map...