Datum
21.07.2021
Themenbereiche
Nachhaltige Energiesysteme
Image
Sign to Health Centre

EnerSHelF: Feldforschung aus der Ferne - Schulung lokaler Interviewer

In Arbeitspaket 1.2 analysiert das EnerSHelF Projektteam Faktoren, die die Einführung neuer Technologien in Ghana beeinflussen – insbesondere von Solar Photovoltaik. Für die Analyse werden quantitative Interviews mit Leitungskräften von Gesundheitseinrichtungen geführt. Diese Interviews werden von lokalen Interviewern geleitet, die im Juni durch Forscher des EnerSHelF Teams zuvor geschult wurden.

Ursprünglich planten die deutschen Projektpartner nach Ghana zu fliegen, um vor Ort lokale Interviewer für die Durchführung der Interviews zu schulen. Die Schulung gewährleistet vergleichbare Ergebnisse der Studie, die an 200 Gesundheitszentren in ganz Ghana durchgeführt wird. Aufgrund der Covid-19 Pandemie war jedoch eine Planänderung nötig. Anstatt in das Flugzeug nach Ghana zu steigen, führte Ana Maria Pérez von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zusammen mit Kennedy Alatinga von der SD Dombo University of Business and Integrated Development Studies in Wa die Schulung online durch.

Schwerpunkte der Schulung

Anfang Juni nahmen zehn ghanaische Interviewer an dem einwöchigen Training teil, welches verschiedene Aspekte in Bezug auf Datenerhebung umfasste. Unteranderem wurde der entwickelte Fragebogen vorgestellt, Datenschutzaspekte besprochen, die Werkzeuge für die Datenerhebung und Zuständigkeiten der Interviewer besprochen, sowie weitere Interviewgrundsätze und Aspekte der Feldforschung behandelt.

Pilotstudie und Feedback

Anschließend wurde eine zweiwöchige Pilotstudie an 35 Gesundheitseinrichtungen durchgeführt. Das Ziel des Testlaufs war die Identifikation von Mängeln im Fragebogen und anderen Abläufen, die angepasst werden müssen. Nachdem die Umfrage umfangreich getestet wurde, traf sich das Team erneut zur Evaluierung und zum Austausch von Erfahrungen aus den Interviews. Ein wichtiger Teil war hierbei die Einarbeitung des Feedbacks der Interviewer in den Fragebogen, da die lokale Perspektive großen Wert für die Aussagekraft der Studie hat. Entsprechend wurde der Fragebogen angepasst und die eigentliche Feldforschung begann am 01. Juli.