Datum
02.12.2021
Themenbereiche
Nachhaltige Energiesysteme
Regionen
Namibia
Image
Der Stand der Technischen Hochschule Ingolstadt auf der OFF-GRID Expo & Conference

PROCEED auf der OFF-GRID Expo & Conference in Augsburg

Vom 02.-03.12.2021 präsentierte das Team der Technischen Hochschule Ingolstadt an einem eigenen Stand seine Aktivitäten mit afrikanischen Partnern.

Am 02. und 03.12. präsentierte das Institut für neue Energie-Systeme (InES) sowohl die Technische Hochschule Ingolstadt als auch seine internationalen Projektaktivitäten an einem eigenen Stand im Rahmen der OFF-GRID Expo & Conference in Augsburg. Unter Einhaltung von Hygienerichtlinien und eines Testkonzeptes konnte die Veranstaltung vor Ort stattfinden. Insgesamt mehr als 50 Ausstellende aus der internationalen Off-Grid Community nutzten die Möglichkeit, ihre Off-Grid Lösungen und Produkte zu demonstrieren. Zu den Ausstellenden gehörten neben weiteren Hochschulen insbesondere auf den Off-Grid Bereich spezialisierte (internationale) Unternehmen.

Das interdisziplinäre PROCEED Projekt wurde am Stand des Instituts besonders hervorgehoben. Als deutsch-namibisches Verbundvorhaben untersucht PROCEED Möglichkeiten für eine effiziente, nachhaltige und auf Erneuerbaren Energien basierende Elektrifizierung ländlicher netzferner Siedlungen in Namibia anhand existierender hybrider Mini-Grids. Die bislang gewonnenen Forschungserkenntnisse sowie die Eindrücke, die über Poster, Videos und persönliche Gespräche am Stand vermittelt werden konnten, stießen auf reges Interesse. Viel diskutiert wurde beispielsweise die in PROCEED thematisierte Forschungsfrage nach der technischen Machbarkeit der Verknüpfung individueller Solar-Home-Systeme zu einem Micro- bzw. Mini-Grid.

Die positive Resonanz, die sowohl für den Stand allgemein, als auch für das PROCEED Projekt im Besonderen spürbar war, verdeutlicht das große Interesse an angewandter Forschung im Bereich der Off-Grid Elektrifizierung. Das Team des Instituts freut sich darauf, die auf der OFF-GRID Expo & Conference neu gewonnenen ebenso wie bestehenden Kontakte weiter zu stärken und gemeinsam in diesem spannenden Themenfeld Projekte weiterzuentwickeln