Datum
06.11.2020
Themenbereiche
Wassermanagement
Regionen
China
Image
Test der Membran-Pilotanlage in Deutschland
Test der Membran-Pilotanlage in Deutschland

SIGN2-Probenahmekampagne: Test der Membran-Pilotanlage in Deutschland

Im Rahmen von SIGN2 wurden Membran-Module der Firma Inge mit der innovativen Layer-by-Layer Technik von der Firma Surflay beschichtet. Aufgrund der COVID-19 Pandemie konnten die weiterentwickelten Membranen nicht wie geplant am Standort der zuvor bereits mehrmals beprobten Pilotanlage im Wasserwerk in Wujiang (China) installiert werden. Um die neuen Membranen dennoch im Pilotmaßstab zu testen, wurde ein alternativer Standort in Deutschland ausgewählt.

Membran-Module der Firma Inge mit einer Membranfläche von 6 m2 wurden von der Firma Surflay mit der innovativen Layer-by-Layer Technik beschichtet. Hierbei bietet die beschichtete Membran den Vorteil, dass die Ultrafiltrationsmembran mit hohen Durchflussrate mit einer erhöhten Filtrationseffizienz kombiniert werden, die vergleichbar mit einer Nanofiltration ist. Aufgrund der Pandemie konnte die entwickelten Membranen nicht wie geplant in China getestet werden. Als Alternative konnten die deutschen Partner ein Standort in Deutschland an der Ruhr finden und dort die Anlage testen.

Die Probenahme wurde gemeinsam mit Kollegen vom KIT, IWW, FZ Jülich, TZW-KA, der Goethe Universität Frankfurt und der Firma Inge durchgeführt. Die Beprobung verlief reibungslos und es wurden Proben vom Zulauf und dem Filtrat entnommen. Durch das Mitwirken zahlreicher Projektpartner kann ein großes Spektrum an hydrochemischen, organischen und biologischen Parametern analysiert und die Filtrationseffizienz der beschichteten Membran somit optimal beurteilt werden.