Datum
15.11.2019
Themenbereiche
Naturrisiken
Regionen
Kirgistan
Usbekistan
Verknüpfte Projekte
Image
Zentralasiatische TRANSPOND-Projektpartner arbeiten zusammen in Radeberger Labor

Zentralasiatische TRANSPOND-Projektpartner arbeiten zusammen in Radeberger Labor

Das akkreditierte Radionuklidlabor IAF-Radioökologie GmbH in Radeberg bei Dresden, welches das Projekt TRANSPOND koordiniert, hat vom 11. zum 15. November 2019 ein gemeinsames Praktikum kirgisischer und usbekischer Radiochemiker organisiert.

In dem vom BMBF geförderten Projekt TRANSPOND entwickeln IAF sowie zentralasiatische Partnerlabore Methoden zur Bestimmung der grenzüberschreitenden Verfrachtung radioaktiver Abfälle aus ehemaligen Uranbergwerken. Damit dient das Projekt neben wissenschaftlichen Zwecken vor allem auch der Konfliktprävention in Zentralasien. 

Dem Ziel einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen den Nachbarstaaten Kirgistan und Usbekistan kamen die Partner mit den gemeinsam bei IAF in Deutschland durchgeführten Laborarbeiten ein großes Stück näher. 

Weitere Informationen unter https://www.bmbf-client.de/projekte/transpond.